Leinen los! – Segelfreizeit Ueckermünde sticht in See

Ahoi, Aye und klar Schiff!

Sonnenuntergang in Ueckermuende

Das Gepäck ist bereits am Hafen eingetroffen und steht zur Verladung bereit. Das Segelschiff ist startklar und wartet auf die Marburger Gruppe. Diese reist per Bahn nach Ueckermünde an.
Nach einer Nacht in den Kojen (Schlafstätten/Betten an Bord) auf der Greif von Ueckermünde heißt es Einkäufe erledigen für einen sechstägigen Segeltörn auf dem Stettiner Haff. Bei guten Windbedingungen geht es auch weiter raus auf die Ostsee!
Alles ist gut vorbereitet: Die Gruppe wird von erfahrenen Skipper*innen (Schiffsführer*innen) angeleitet. Für das leibliche Wohl ist die Mannschaft selbst verantwortlich und organisiert sich die Kombüse (Board Küche) samt Smutje (Schiffskoch) eigenständig . Unterstützt und begleitet von Teamer*innen der Jugendförderung Marburg freut sich die gesamte „Crew“ auf ereignisreiche Tage an der mecklenburgischen Ostseeküste.
Also dann: Ree (Wende-Kommando)! Lee (in die wind abgewandte Seite drehen)! Luv (in Windrichtung drehen)!

Näher Informationen und Kontakt

Oliver Bein

Oliver Bein
Tel.: 06421 201-1419
E-Mail: oliver.bein@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Stellvertretende Fachdienstleitung, Freizeiten, Jugendschutz, Boys’ Day