Rückblick: Uniseminar zur Kinder- und Jugendpartizipation mit Beteiligung des KiJuPa

KiJuPa und KJP beim Uniseminar zum Thema außerschulische Kinder- und Jugendbeteiligung

An den Wochenenden vom 05.-06. sowie 13.-14. November fand unter Leitung von Annika Werner das Uniseminar „Demokratie-Lernen in der außerschulischen politischen Bildung – Partizipation von kindern und Jugendlichen auf kommunaler Ebene“ in Kooperation mit der Jugendförderung des Landkreises Marburg-Biedenkopf und dem Jugendbildungswerk der Universitätsstadt Marburg statt. Das Seminar richtet sich an Lehramtsstudierende des Unterrichtsfachs Politik und Wirtschaft.

Uniseminar Kinder- und Jugendbeteiligung - das KiJuPa stellt sich vor

Ursprünglich war das Seminar thematisch auf den Kinder- und Jugendkongress (KiJuKon) zugeschnitten. Nach der kurzfristigen Absage des KiJuKon wurde für die Studierenden ein Alternativprogramm gestrickt, das die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtete.

Uniseminar- Kinder- und Jugendbeteiligung mit dem Bundestagsabgeordneten Sören Bartol

Dabei wurden die Studierenden sehr paxisbezogen in die Grundlagen der Kinder- und Jugendbeteiligung durch die Jugendbildungsreferent*innen Holger Marks (Landkreis Marburg-Biedenkopf) und Friederike Könitz (Universitätsstadt Marburg) eingeführt. Es standen Aspekte wie zum Beispiel gesetzliche Grundlagen, Was ist Beteiligung und was nicht?, Stufen der Partizipation, Formen und Formaten der Beteiligung, Gelingensbedingungen und Ähnliches auf der Tagesordnung. In Kleingruppen wurden zu Fallbeispielen Beteiligungskonzepte entwickelt und diskutiert. Den Höhepunkt bildeten die Gäste, die das Seminar besuchten und ihre Sichtweisen zum Thema Beteiligung von kindern und Jugendlichen mit den Studierenden im Gespräch diskutierten.

So gab es einen regen Austausch mit dem Bundestagsabgeordneten Sören Bartol und dem Kreistagsvorsitzenden Detlef Ruffert. Die KiJuPaler*innen Elias Hescher und Emilia Warmbrunn stellten das KiJuPa Marburg vor und beantworteten Fragen zu ihrem Engagement.

Die Rückmeldungen der angehenden Lehrkräfte zum Seminar waren durchweg positiv. Für die gelungenen Wochenenden mit regen Austausch zum Thema Partizipation und politische Jugendbildung bedanken wir uns bei allen Partner*innen und Teilnehmenden.

Nähere Informationen und Kontakt

KiJuPa-Logo

Friederike Könitz

Friederike Könitz
Tel.: 06421 201-1453
E-Mail: friederike.koenitz@marburg-stadt.de;
kijupa@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Teamleitung Jugendbildungswerk, Kinder- und Jugendparlament, Partizipation