Marburger Abenteuer Projekt (MAP)

2 Jungen mit Helm im Kletterparcours © Fachdienst Jugendförderung der Universitätsstadt Marburg

… im Freizeitgelände Stadtwald

Freizeitgelände Stadtwald Seilgarten mit Team Beam, Himmelsleiter, Netz und Plattfom

Das Marburger Abenteuerprojekt (MAP) begleitet unterschiedliche Gruppen aus Schule, Jugend- und Behindertenhilfe sowie Aus- und Weiterbildung. Als handlungs- und erfahrungsorientiertes Lernkonzept bietet das MAP die Möglichkeit zum sozialen Lernen in Gruppen. Mit abenteuer- und erlebnispädagogischen Methoden werden herausfordernde Situationen gemeinsam angegangenen und persönliche Kompetenzen im individuellen und gruppenbezogenen Lernprozess weiterentwickelt.

Wesentliche Inhalte der Angebote im Marburger Abenteuerprojekt (MAP) sind das Erleben und Erfahren von persönlicher und sozialer Herausforderung. Spielerische Aktivitäten und Aufgaben bis hin zu realen Abenteuersituationen, mit Schwerpunkt auf der persönlichen Verantwortung in der Gruppe, bestimmen das pädagogische Setting. Gruppenprozesse und Selbstwirksamkeit werden somit unmittelbar erleb- und erfahrbar. Durch die Ganzheitlichkeit unserer Angebote können diese den unterschiedlichsten Gruppen und Voraussetzungen angepasst werden. Durch prozessorientiertes Arbeiten können die Methoden und Inhalte immer wieder neu an den Themen und Bedarfen der Gruppe ausgerichtet werden. Durch gemeinsame und angeleitete Reflektionen wird der Transfer in den Alltag begleitet.

Wir kooperieren mit einer Vielzahl von Schulklassen unterschiedlicher Schulformen, u.a. im Rahmen der „Praxis-, Koordinations- und Servicestelle Jugendhilfe-Schule“. Darüber hinaus werden die erlebnispädagogischen Angebote von unterschiedlichen Einrichtungen der Jugendhilfe, Institutionen der Aus- und Weiterbildung sowie von Vereinen wahrgenommen.

Unsere pädagogischen Angebote können bzgl. der Dauer und Inhalte individuell abgesprochen und an die Themen und Bedarfe Ihrer Gruppe angepasst werden. Hierfür ist eine vorherige Klärung der Ziele, Intentionen, sowie Beratung und Orientierung durch uns essentiell.

Das MAP kann zusammen mit Übernachtungen in den festen Unterkünften, in Zelten oder als Tagesveranstaltungen gebucht werden.

Die Begleitung der Gruppen erfolgt durch zwei qualifizierte und erfahrene Teamer*innen. Diese sind in der Regel Studierende der Erziehungs- oder Sportwissenschaften bzw. der Psychologie. Nach Ausbildungs- und Hospitationszeiten werden diese mit der Begleitung unserer erlebnispädagogischen Angebote betraut.

Kinder stehen um eine Karte
Kinder im Wald stehen auf Ästen

Termine:
März bis November
keine MAP-Programme in den Sommerferien

Vertrag:
Nach Anfrage und Klärung senden wir Ihnen einen vorbereiteten Vertrag zu.

Leistungen:
Vorherige Klärung der Ziele und Intentionen, Beratung und Orientierung, Leitung durch zwei erfahrene TeamerInnen, Bereitstellung des Materials.

Kosten:
pro Tag und Gruppe: 250,- €
Gruppen von außerhalb Marburgs: 320,- €

Nähere Informationen und Kontakt

Lars Kietz
Tel.: 06421 201-1444
E-Mail: lars.kietz@marburg-stadt.de
Buchungsanfragen Freizeitgelände Stadtwald: freizeitgelaende@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Freizeitgelände Stadtwald, Marburger Abenteuer Projekt (MAP), Ferienspiele