Ferienfinale mit „Mein Marburg – heute, morgen, übermorgen“

Der Countdown für das Jugend-Kultur-Festival am Samstag, 3. September läuft!

In der sechsten Sommerferienwoche gehört der Stadtwald Euch! Mit dem Jugend-Kultur-Festival „Mein Marburg – heute, morgen, übermorgen“ bietet die Jugendförderung allen Jugendlichen ab 12 Jahren auf dem Freizeitgelände im Stadtwald von 16 bis 24 Uhr DAS Event zum Ferienende.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Parallel zu den Workshops in der 6. Ferienwoche wird auf dem Freizeitgelände im Stadtwald aktuell alles für das Jugend-Kultur-Festival am Samstag, 3. September vorbereitet. Die Bühne steht bereits, Pavillons werden aufgestellt, Lichterketten aufgehängt, Einkäufe erledigt, einzelne Stationen eingerichtet und letzte Programm- und Cateringabsprachen getroffen.

Vielseitiges Bühnenprogramm

Auf der Bühne erwartet das Publikum eine bunte Mischung: Jugendliche präsentieren ihre Ergebnisse aus den Jugend-Kultur-Workshops. Musikalisch sorgen die Marburger Jugend-Rockband Approved, die Berliner Band Oktober, die Gewinnerin des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert in der Kategorie Gesang (Pop) Nele Schüßler, die Singer-Songwriterin Josefine und der House-DJ Palouh für Festivalstimmung. Die Funky Halekinz bieten eine Breakdance-Show und Robin Calderola alias Mister Babeli zeigt seine Beatbox-Kunst. Bei der Tombola werden Gutscheine im Wert von 800 Euro verlost. Gerahmt wird das Bühnenprogramm durch Grußworte der Bürgermeisterin und Jugenddezernentin Nadine Bernshausen und Moderationen, mit denen Antonin Bau, Lasse Wenzel, Qays El-Hamdan aus dem Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa Marburg) durch das Programm führen.

Jugendkulturfestival_Logo

Aktionen auf dem Gelände

Verschiede Stationen auf dem Freizeitgelände bieten für jeden Geschmack etwas:

Kicker und Sportecke sorgen für Bewegung und Action. Stoffbeutel oder T-Shirts sowie Henna-Tattoos können in der Kreativecke gestaltet werden. Die Gaming-Lounge bietet Spielspaß. Die Open-Air-Galerie stellt Kunstwerke aus dem Graffiti-Workshop und Bilder aus dem Fotoworkshop „Nature in Focus“ aus. Chillout-Lounge lädt mit Hängematten und Sitzmöbeln zum Relaxen und Verweilen ein.

Catering zum kleinen Preis

La Cuisine Pauline bietet süße und herzhafte Crêpes und sorgt mit ihrem Retromobil für Streetfood-Flair. Die Jugendclubs der Stadtteile bieten alkoholfreie Cocktails an. Weitere Getränke und Speisen wie Pommes und Nachos werden von der Jugendförderung zu günstigen Preisen angeboten.

Eintritt, Einlass und Jugendschutz

Der Eintritt ist kostenfrei und der Einlass auf das Freizeitgelände ist ab 15.45 Uhr möglich. Selbstverständlich gelten die Jugendschutzregelungen beim Festival. Diese bedeuten unterschiedliche Rechte für die verschiedenen Altersgruppen. Um einen besseren Überblick zu bekommen, gibt es am Einlass farbige Armbänder. Es wird darauf hingewiesen, dass junge Jugendliche unter 14 Jahren sich bis maximal 22 Uhr auf dem Freizeitgelände aufhalten dürfen. Jugendliche, die entsprechend des Jugendschutzes bis 24 Uhr blieben, alkoholische Getränke konsumieren oder rauchen möchten, müssen ihr Alter mit einem entsprechenden (Lichtbild)Ausweisdokument nachweisen.

Beim Einlass ebenso wie auf dem Gelände wird Sicherheits- und Jugendschutzkontrollen geben.

  • Es dürfen KEINE eigenen Getränke mitgebracht werden!
  • Es dürfen KEINE Glasflaschen mitgebracht werden!
  • Es dürfen KEINE Rauschmittel und Gefahrengegenstände auf das Gelände mitgebracht werden!
  • LEERE Plastikflaschen dürfen mitgebacht werden, um sie auf dem Gelände mit Wasser zu füllen.

Kostenloser Shuttleservice

Für einen entspannten Transfer sorgt der eingerichtete, kostenfreie Shuttleservice.

Hinfahrt von der Bushaltestelle Rudolphsplatz zum Stadtwaldgelände an:

  • 15:30 Uhr
  • 17:30 Uhr
  • 19:30 Uhr

Rückfahrt vom Stadtwaldgelände zur Bushaltestelle Rudolphsplatz:

  • 20:00 Uhr
  • 22:00 Uhr
  • 24:00 Uhr

Workshops und ein Festival erwarten Euch auf dem Freizeitgelände im Stadtwald! Ihr sollt dabei einen Raum zum Austauschen, Vernetzen, Ausprobieren, Empowern, Nachdenken, Diskutieren, Kreativsein, Chillen und Spaß haben bekommen. Passend zu den Aspekten „Erleben“ und „Erfinden“ des Stadtjubiläums Marburg 800 geht es darum, gemeinsame Erlebnisräume zu schaffen und Eure kulturellen Ausdrucksmöglichkeiten zu Marburg zu (er)finden.

Nähere Informationen und Kontakt:

Lars Kietz und Friederike Könitz

Lars Kietz
Tel.: 06421 201-1444
E-Mail: lars.kietz@marburg-stadt.de
Buchungsanfragen Freizeitgelände Stadtwald: freizeitgelaende@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Freizeitgelände Stadtwald, Marburger Abenteuer Projekt (MAP), Ferienspiele

Friederike Könitz
Tel.: 06421 201-1453
E-Mail: friederike.koenitz@marburg-stadt.de;
kijupa@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Teamleitung Jugendbildungswerk, Kinder- und Jugendparlament, Partizipation

Anmeldung und nähere Informationen:

Claudia Rhein
Tel.: 06421 201-1267
E-Mail: jufoe@marburg-stadt.de (claudia.rhein@marburg-stadt.de)
Arbeitsbereiche:
Geschäftszimmer Jugendförderung, Anmeldewesen

Freizeitgelände Stadtwald


Größere Karte anzeigen

Weitere Informationen rund um das Marburg 800 – Das Stadtjubiläum 2022:

Alle Informationen und Veranstaltungen findest Du über das Marburg 800-Portal unter http://www.marburg800.de.

Logo Marburg 800

Auch über die sozialen Medien erhältst Du Informationen: Facebook unter http://www.facebook.com/Marburg800/, Instagram unter @stadtjubilaeum_marburg800 und über die Hashtags #wirsindmarburg800 und #marburg800 und #stadtjubiläum2022.

Direkt zum Marburg-Quiz kommst Du über https://quiz.marburg800.de/de/.

Den Podcast zu Marburg 800 aus der Reihe Hör mal Marburg kannst Du über https://www.marburg800.de/podcasts.html hören.