Derzeit finden die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ statt. Wir nehmen das zum Anlass, um Facts und Fragen rund um das Thema „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ unter die Lupe zu nehmen.

Diesmal geht es um die 29 und ihre Verbindung zum Thema „Hate Speech“.

Ein respektvoller Umgang ist uns allen wichtig. Das gilt für persönliche Begegnungen genauso wie fürs Internet. Die Realität sieht häufig aber leider ganz anders aus. In Foren, Sozialen Netzwerken und Co. sind Beleidigungen, Diskriminierung und Co. fester Bestandteil der Kommunikation.

Hate Speech“ bedeutet übersetzt „Hassrede“!

Hände, Laptop, Computer, Eingabe, Tastatur, Internet

Dabei werden Menschen aufgrund ihrer tatsächlichen oder angeblichen Zugehörigkeit zu einer Gruppe diskriminiert. In einer aktuellen Studie aus dem Jahr 2020 gaben 29 Prozent der befragten Jugendlichen an, dass schon mal jemand falsche oder beleidigende Sachen über sie im Internet verbreitet hat.

Ihr wollt mehr wissen? In unseren Klicktipps findet Ihr Anregungen zum Weiterklicken und die verwendeten Quellen:

Sandra Rabung

Sandra Rabung
Tel.: 06421 201-1745
E-Mail: sandra.rabung@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Politische Bildung, Girls’ Day