KiJuPa-Stolperstein-Aktion 2022: „Sichtbar machen“ findet wieder statt

KiJuPa lädt alle Interessierten herzlich ein!

Das Kinder- und Jugendparlament Marburg veranstaltet gemeinsam mit der Frauenvereinigung Soroptimist International Club Marburg am Sonntag, 27. März von 15.00 bis 17.00 Uhr die KiJuPa-Stolperstein-Aktion „Sichtbar machen“ im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus.

„Es ist uns wichtig – besonders in der aktuellen Situation – auf das erfahrene Unrecht und das Schicksal der Marburger Bürger*innen aufmerksam zu machen, an die die Stolpersteine erinnern“, sagt der Vorsitzende des KiJuPa Elias Hescher.

Seit Jahren beteiligen sich das KiJuPa und die Frauenvereinigung Soroptimist International Club Marburg mit dieser Aktion am Programm der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Während die Aktion in den letzten zwei Jahren pandemiebedingt als individueller Rundgang mit der App Actionbound stattfand, ist in diesem Jahr wieder ein thematischer Rundgang durchs Südviertel geplant.

Stolperstein-Aktion „Sichtbar machen“ am Sonntag, 27. März

Stolpersteinaktion - Blumen erinnern an die Menschen, die sich hinter den Steinen verbergen

Das KiJuPa Marburg und der Soroptimist International Club Marburg laden alle Interessierten ein, sich am thematischen Rundgang am Sonntag, 27. März in der Zeit von 15.00 bis 17 00 Uhr zu beteiligen. Start- und Endpunkt ist dafür die Synagoge in der Liebigstraße. Gemeinsam werden die Stolpersteine im Südviertel aufgesucht und gereinigt. An jeder Station wird über die Personen und die Schicksale informiert, an welche die Stolpersteine erinnern. „Wir wollen damit unseren Beitrag des Erinnerns leisten und die Geschichte über Generationen hinweg begreifbar und erfahrbar machen. Wir freuen uns über alle, die sich mit uns gemeinsam auf den Weg machen,“ sagt Elias Hescher.

Digitales Angebot via Actionbound-App ebenfalls möglich

Interessierte können selbstverständlich auch weiterhin die Stolperstein-Aktion des KiJuPa durch die Oberstadt über die App Actionbound durchführen. Beim Erkunden der Stolpersteine erwarten die Teilnehmer*innen viele Informationen über die Orte und Personen, die sich hinter den Stolpersteinen verbergen, aber auch Quiz-Fragen und Aufgaben. Die Teilnahme ist ganz einfach: Über die App Actionbound (www.actionbound.com) in den öffentlichen Bounds die Tour „Stolperstein-Aktion KiJuPa – Oberstadt“ suchen.

Nähere Informationen und Kontakt:

Friederike Könitz

KiJuPa-Logo

Friederike Könitz
Tel.: 06421 201-1453
E-Mail: friederike.koenitz@marburg-stadt.de;
kijupa@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Teamleitung Jugendbildungswerk, Kinder- und Jugendparlament, Partizipation