Infos auf die Ohren – Das KiJuPa Marburg zum Hören

Comic mit zwei Kindern, die an der Wahlurne stehen

Du magst Podcasts und willst mehr über das KiJuPa Marburg erfahren? Dann gibt es jetzt eine tolle Möglichkeit für Dich. Das KiJuPa gibt es jetzt auch zum Hören. In der Podcast-Reihe der Universitätsstadt Marburg dreht sich in der „Folge 39 – Marburg und das KiJuPa“ – wie der Titel schon sagt – alles um das Kinder- und Jugendparlament Marburg.

Warum es in Marburg ein KiJuPa braucht und was genau die Mitglieder für sich mitnehmen können, erläutern Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies und Stadträtin Kirsten Dinnebier. Wie das KiJuPa funktioniert, mit welchen Themen sich die KiJuPaler*innen beschäftigen, welche Rechte das KiJuPa hat und wie das mit den Anträgen funktioniert, berichten der erste Vorsitzende des KiJuPa Elias Hescher und die zuständige Jugendbildungsreferentin Friederike Könitz.

Den Podcast kannst Du hier hören. Viel Spaß dabei!

Informationen zur gesamten Podcast-Reihe „Hör mal Marburg“ mit allen Folgen gibt es unter folgendem Link www.hoermalmarburg.de.

Wir empfehlen Dir auch die „Folge 17 – Auditive Reise durch das Haus der Jugend„. Hier stellt sich das Haus der Jugend mit seinen Angeboten vor.

Nähere Informationen und Kontakt:

KiJuPa Logo © Fachdienst Jugendförderung der Unversitätsstadt Marburg

Friederike Könitz

Friederike Könitz
Tel.: 06421 201-1453
E-Mail: friederike.koenitz@marburg-stadt.de;
kijupa@marburg-stadt.de
Arbeitsbereiche:
Teamleitung Jugendbildungswerk, Kinder- und Jugendparlament, Partizipation